Esport-Namen, die man kennen muss: Fatal1ty (Quake III)

Esport besteht aus den Gesichtern, die die Szene formen. Jede Woche stellen wir euch daher Spieler vor, die den Esport geprägt haben. In diesem Artikel geht es um den Amerikaner Fatal1ty.

Jonathan “Fatal1ty” Wendel ist einer der ersten international bekannten Esportler. Sein Name ziert Gaming-Equipment auf der ganzen Welt. Mit Quake ist er schon vor der 2000er-Wende ganz groß geworden.

Seine Anfänge lagen noch in Quake II, das bereits 1997 für den PC erschien. Doch richtig bekannt wurde Wendel erst ab seiner Quake III Arena-Phase.

Als der dritte Teil der legendären Arenashooter-Reihe erschien, konnte sich Fatal1ty in der Cyberathlete Professional League (CPL) schnell einen Namen machen. Schon 1999, also im Releasejahr des Spiels, erreichte er dort den dritten Platz.

Schon im Folgejahr konnte er bei mehreren Tier 1-Turnieren den ersten Platz belegen. Schnell sammelte er für diese Zeit ordentliche Preisgelder und zählte als der beste Quake-Spieler der Welt.

Nicht nur Profi in Quake

Mit den Jahren konnte sich Fatal1ty CPL-Meister in ganze vier Spielen nennen. Dazu gehören neben Quake III noch Unreal Tournament 2003, Alien vs. Predator 2 und Painkiller.

Mit all seinen Erfolgen hat der Spieler es sogar geschafft, Turniere unter eigenem Namen zu organisieren.  Ende 2004 gab es in China das ACON Fatal1ty Shootout mit 125.000 Dollar Preisgeld, dem Höchsten jemals. Er selbst belegte bei dem Turnier den zweiten Platz.

Nachdem die Quake III-Ära langsam zu Ende ging, konnte sich Wendel neben der Esport-Karriere noch einen zweiten Karrierepfad aufbauen. So lieh er vielen verschiedenen Hardwareherstellern seinen Namen, um neue Produkte für Gamer zu verkaufen.

So wurde er zu einem der erfolgreichsten Esportler der Welt. 2005 bekam er sogar eine eigene Reportage im Time Magazine. Jeder, der die Elektrogroßmärkte unseres Landes betritt, hat auch heute noch eine große Chance, auf seinen Namen zu treffen.

Hier findet ihr weitere Esport-Namen, die man kennen muss:

Faker (League of Legends)

Doublelift (League of Legends)

NEO (Counter-Strike, CS:GO)

Source: Read Full Article